Kontakt

Homöopathie-Stiftung des DZVhÄ

Axel-Springer-Str. 54 B

10117 Berlin

Fon: 030 - 325 97 34 27

Fax: 030 - 325 97 34 19

dialog@homoeopathie-stiftung.de

 

Newsletter Mai 2016

5. Stiftungsbrief

  

Stiftungs-Newsletter Nr. 5, Mai 2016

 

Logo reader herunterladen

 

Stiftungs-Flyer

 

Titelbild Stiftungsflyer

  

 Logo reader Download

Spendeninitiative Homöopathie-Forschung

 

Spendeninitiative für die Homöopathie-Forschung

 

Logo reader Info-Broschüre Forschungsiniative

 

FAQ zur Spenden-Initiative

Welt der Homöopathie

 

Logo Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ)

 

www.welt-der-homoeopathie.de

.

Wissenschaft fördern, Forschung aktivieren, Praxis stärken

Sitz der Homöopathie-Stiftung im Gebäude der Europäischen Bibliothek für Homöopathie

Wissenschaft fördern, Forschung aktivieren, Praxis stärken - das sind die Ziele der 2001 gegründeten Homöopathie-Stiftung des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ). Die Stiftung hat ihren Sitz in Köthen (Anhalt). Hier hat Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, von 1821-1835 gelebt. Das "Organon der Heilkunst", das Grundlagenwerk der Homöopathie, hat er in dieser Zeit mehrmals überarbeitet und die "Chronischen Krankheiten" im Jahr 1828 veröffentlicht.  Die Homöopathie-Stiftung hat ihren Sitz im Gebäude der Europäischen Bibliothek für Homöopathie in Köthen, Anhalt.

 

 Button Antragsfrist 2016

Bitte beachten Sie, dass die Antragsfrist für neue Projektanträge in diesem Jahr bereits am 31. August endet.


Einladung zur Jahrestagung 2016 in Bremen

Auch in diesem Jahr ist die Homöopathie-Stiftung beim Deutschen Homöopathie-Kongress des DZVhÄ, der vom 26.-28. Mai 2016 in Bremen stattfindet, vielseitig vertreten. Die Schirmherrin der Homöopathie-Stiftung, Frau Prof. Dagmar Schipanski, wird mit einem Grußwort den Kongress am Donnerstag, 26. Mai, eröffnen. Und am Abend findet ein Benefizkonzert der Stiftung mit dem international bekannten Gitarristen Nirse González statt. Am Freitag-Nachmittag stellt die Stiftung in einer gemeinsamen Veranstaltung mit der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Homöopathie (WissHom) einige der von ihr geförderten Projekte vor.

[...mehr]

Die Homöopathie-Stiftung hat eine prominente Schirmherrin gewonnen

Dagmar Schipanski besucht die EBH

Die Homöopathie-Stiftung hat eine Schirmherrin und prominente Fürsprecherin gewonnen: Frau Prof. Dr.-Ing. habil. Dagmar Schipanski. Die hochgeschätzte Physikerin aus Ilmenau, Thüringen, wurde 1999 als parteilose Kandidatin als Kontrahentin zu Johannes Raufür das Amt des Bundespräsidenten vorgeschlagen und ist seitdem einem breiten Publikum bekannt.

Weiterlesen

Stiftungs-Newsletter

Titel NL Nr. 4 / November 2014

Seit dem Frühjahr 2014 veröffentlicht die Homöopathie-Stiftung zweimal jährlich einen Newsletter, in dem sie über aktuelle Stiftungsaktivitäten und Förderprojekte informiert. die Themen der aktuellen Ausgabe: Die neue Schirmherrin Prof. Dr.-Ing. habil. Dagmar Schipanski im Interview: "Forscht an den Wirkprinzipien der Homöopathie!" • Dagmar Schipanski vorgestellt • Aktuelles Spendenbarometer • Rainer Schäferkordt im Interview zum Empirium-Förderprojekt • Rückblick: Die Homöopathie-Stiftung beim Deutschen Homöopathie-Kongress 2015 / Frau Prof. Schipanski zu Gast in Köthen • Forschungsprojekte 2015 im Überblick • Termine: Projektpräsentation beim Deutschen Homöopathie-Kongress 2016 in Bremen

Zum Newsletter

Jahresbericht 2015: Die Homöopathie-Stiftung blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Das Jahr 2015 hielt für die Homöopathie-Stiftung neue positive Entwicklungen bereit und ermöglichte den Ausbau der in den vergangenen Jahren angestoßenen, erfolgreichen Entwicklungsprozesse. Das wichtigste Ereignis im Jahr 2015 war die Übernahme der Schirmherrschaft für die Homöopathie-Stiftung durch Frau Prof. Dr.-Ing. habil. Dagmar Schipanski im August 2015.

 

Logo reader Jahresbericht 2015 herunterladen


Forschungsstand Homöopathie

Fr. 27. Mai 2016, 14:30 – 16:00 Uhr

Vorstellung und Diskussion der aktuellen Homöopathie-Forschung


Im Rahmen der Forschungsinitiative stellt die Homöopathie-Stiftung des Deutschen Zentralvereins geförderte Projekte vor – in diesem Jahr einen zusammenfassenden Bericht zum Stand der Forschung in der Homöopathie und eine geplante Meta-Analyse klinischer Studien.

Forschungsstand Homöopathie

Förderer werden und regelmäßig spenden

Um die Ziele der Homöopathie-Stiftung zu erreichen, sind sowohl das ideelle als auch das finanzielle Engagement all derer gefordert, die an einer wissenschaftlichen Fundierung und Weiterentwicklung der Homöopathie interessiert sind. Gerade „junge“ Stiftungen, die wie die Homöopathie-Stiftung nicht von Beginn an über ein hohes Stiftungsvermögen verfügen, sind zur Unterstützung ihrer Arbeit in besonderer Weise auf Spenden angewiesen. Dabei ist jeder Beitrag, gleich welcher Höhe, willkommen! Auch Sie sind herzlich eingeladen, die Homöopathie-Stiftung durch Zuwendungen in Form von einmaligen oder regelmäßigen Spenden zu unterstützen. Eine steuerabzugsfähige Bescheinigung geht Ihnen ab einem Betrag von 50 Euro zu.

 

Logo reader Formular zur Gewährung einer regelmäßigen Spende

 

Logo reader Formular zur Gewährung einer einmaligen Spende

 

Mehr Informationen zur regelmäßigen Förderung

  • PDF
.
.

xxnoxx_zaehler