Spendeninitiative „Forschungsförderung Homöopathie“

2013 startete die Stiftung, gemeinsam mit dem DZVhÄ und der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Homöopathie (WissHom), eine großangelegte und dauerhafte Spendeninitiative zur „Forschungsförderung Homöopathie“.

Neben privaten Spendern stiften vor allem rund 1.000 homöopathische Vertragsärzte, die an den Selektivverträgen „Integrierte Versorgung“ teilnehmen, regelmäßig freiwillig einen Teil ihrer Einnahmen aus diesen Verträgen. Diese Spenden tragen wesentlich dazu bei, eine verlässliche Basis für den nachhaltigen Auf- und Ausbau der Homöopathie-Forschung und die Förderung von wichtigen und praxisrelevanten Forschungsvorhaben zu schaffen. Geplant und koordiniert wurde diese Initiative von der Managementgesellschaft des DZVhÄ.

Aktuelles Spendenbarometer